Cookie Consent by TermsFeed Limitis - Automatische Verarbeitung von Spam-markierten Nachrichten

Automatische Verarbeitung von Spam-markierten Nachrichten

 

Die eingehenden Nachrichten ihrer Mailbox werden durch mehrere Systeme bestmöglich geschützt.

Gefährliche oder eindeutig unerwünschte Inhalte werden zum Schutz der Server-Ressourcen bereits in Echtzeit abgelehnt. Die Nachricht geht als unzustellbar an den Absender zurück.

Alle akzeptierten Nachrichten werden einer weiteren detaillierten Analyse unterzogen um die Spam-Erkennungsrate weiter zu steigern. Bei ausreichend hohem Verdachtsmoment werden die Nachrichten von den Limitis Spamfiltern in der Betreffzeile mit *** SPAM *** markiert, und auf jedem Fall dem Empfänger zugestellt. Nur dieser kann und darf entscheiden, ob er die markierten Nachrichten händisch, oder mittels automatischer Regeln verarbeiten will.

Einrichten einer automatischen Verarbeitungsregel in der Email Anwendung

Unsere Markierung in der Betreffzeile ist so gestaltet, dass sie möglichst einfach von Email-Anwendungen als Filtermerkmal verwendet werden kann. 

 

Wenn die Betreffzeile die Zeichenfolge *** SPAM *** enthält,
lösche die Nachricht  / verschiebe in den Ordner ...

 

In Microsoft Outlook richten sie so eine Regel zum Beispiel wie folgt ein:

  1. Klicken sie im Hauptmenü auf Start > Verschieben > Regeln > Regel erstellen
  2. In der Dialogbox tragen sie das Kriterium für die Betreffzeile und die gewünschte Aktion ein:

   Sie haben noch Fragen? Kein Problem, unser Support-Team hilft Ihnen gerne weiter.
+39 0473 427 481    +39 0474 836 661    Zum Kontaktformular

Kontakt